Funktion der Klimaplatte aus Kalziumsilikat

Ursachengerechte Schimmelsanierung mit Klimaplatten

Die Hauptfunktionen sind im Baubereich die ursachengerechte Schimmelsanierung an Wänden und die Innendämmung von Aussenwänden.

Nicht vergessen: Klimaplatten aus unserem Hause sind sowohl zur Schimmelsanierung verwendbar und als Innendämmung allgemein bauaufsichtlich zugelassen.

Wohnklimaplatten

 

Woraus besteht die sog. »Klimaplatte« und warum heißt sie so?

Kalziumsilikat ist ein rein natürlicher Rohstoff - bestehend aus

  • Kalk
  • Wasser
  • Sand und
  • Zellulosefasern.

Die Zusammensetzung und die Herstellung machen die aus diesen Materialien gepressten Klimaplatten zu einem umweltverträglichen Baustoff, der außerdem unbrennbar ist. Calciumsilikat-Platten enthalten keinen PU Schaum o.ä. Material, welches im Inneraum vermieden werden sollte. Besonderheit unserer Klimaplatte: ohne kristallinem, krebsverdächtigen Quarzfeinstaub. Quarzfeinstaub gehört lt. Berufsgenossenschaft zu den häufigsten Krankheiten im Baugewerbe - dies will man nicht im Wohnraum. In Dänemark ist Quarzstaub komplett verboten. Lassen Sie sich die Quarzstaubfreiheit mit 0% bei etwaigen Gegenangeboten unbedingt schriftlich bestätigen. Prüfinstitute prüfen in der Regel i.ü. nicht auf kristallines Quarz. BG Bau informiert

Bei der Herstellung der im Volksmund »Wohnklimaplatte« oder »Klimaplatte« genannten Kalziumsilikatplatten entsteht ein sehr hoher Porenanteil – mehr als 90%.

Dies bewirkt:
» eine sehr gute Wärmedämmung (bei Platten, die zur Innendämmung zugelassen sind)
» eine hohe Speicherfähigkeit von Feuchtigkeit
» eine sehr hohe Kapillarität (wasserleitend)

Denn dämmen lohnt sich!

Die gute Wärmedämmung erhöht die Oberflächentemperatur der Wand. Somit kommt es nicht zum Tauwasseranfall an der Wand - dem Schimmel wird seine Lebensgrundlage (nämlich Feuchtigkeit) entzogen.

Die Kalziumsilikatplatte nimmt ausserdem etwaige Feuchtigkeit auf – bis zu einem Dreifachen des Eigengewichtes! – und gibt diese bei geeigneten klimatischen Bedingungen kontrolliert wieder ab, ohne dass sich die physikalischen Eigenschaften (Form, Oberfläche, keine Verrottungserscheinungen etc.) in irgendeiner Form ändern. Insofern wirkt die Klimaplatte stark klimaregulierend. Dem Schimmelpilz wird der Nährboden entzogen. Bei einem pH Wert von 10,3 kann Schimmel sich darüber hinaus nicht entfalten. Entscheidend: auch zwischen Wand und Klimaplatte entseht kein verborgener Schimmel!

Selbst nachhaltig feuchtegeschädigte Räume oder gar hochwassergeschädigte Räume können dauerhaft saniert werden.Wir führen weder Mineralschaum- noch Perliteprodukte, da diese aufgrund der  Kapillarität oftmals einen zusätzlichen Fassaden-Schlagregenschutz benötigen und hohe Feuchtigkeitsaufschaukelungsgefahren haben. Wir raten aus unserer Erfahrung von Mineralschaum ab. Bitte beachten Sie auch, dass oftmals Calciumsilikat-Platten ohne baufausichtliche Zulassung zur Innendämmung (!) verkauft werden. Diese sind eigentlich für den Ofenbau gedacht und haben andere Materialparameter: ist die Kapillarität dieser Ofenbau-Platten zu gering, gibt es Tauwasseranfall zwischen Wand und Platte. Ausserdem ist der Dämmwert meist schlecht. Fragen Sie uns!

Entscheidend ist die Frage: wie wird mit der "Taupunktverlagerung" umgegangen? Lesen Sie hier

...wussten Sie, dass die von uns verwendeten Platten bei der Sanierung von Bereichen des Dresdner Zwingers und des Dresdner Schlosses verwendet wurden? Referenz Dresden

Unsere mineralischen Kleber und Spachtel enthalten keine VOC (Ausgasungen!). Allergikergeeignet! Unsere Anstriche und Putze sind streng ökologisch ausgerichtet. Wir bieten nur dass an, das wir auch selbst verbauen würden.

Die Bundeszentrale Verbaucherschutz e.V. empfiehlt die Calcium-Silikatplatte u.a. für den Einsatz zur Innendämmung in Ihrem Fachbuch "Wärmedämmung"

Der vom deutschen Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderte Informationsdienst BINE schreibt: »...Als Innendämmstoff bieten heute Platten aus Kalziumsilikat das leistungsfähigste System. Es handelt sich um einen diffusionsoffenen Baustoff, der eine hohe kapillare Saugkraft besitzt. ...Innendämmung mit Kalziumsilikat bietet eine sehr gute Alternative«