Kalziumsilikatplatten richtig verarbeiten

Unsere Anleitungen ermöglichen Ihnen Klimaplatten richtig zu verarbeiten. Mit über 30 Jahren Erfahrung, unseren vielen Aus- & Weiterbildungen (z.B. zum Sachverständigen für Schimmelschäden in Innenräumen) wissen wir, worauf es beim Einbau der Kalziumsilikat-Platten ankommt. Gerne stehen wir Ihnen für Ihre Fragen bezüglich Einbau und Nachbehandlung von Kalziumsilikatplatten zur Seite. Wir haben eine Vielzahl von übersichtlichen Einbauanleitungen (Fotostory, Video etc.) verfügbar, entscheidend sind  unsere schriftlichen Einbauanweisungen.

Kalziumsilikatplatten verarbeiten: Kurz-Anleitung

kalziumsilikatplatten-verarbeiten-zuschneiden

1. Zuschneiden

Schneiden Sie die Kalziumsilikatplatten auf das gewünschte Maß zu - mit einem Werkzeug Ihrer Wahl (Cutter-Messer, Feinblattsäge, Fuchsschwanz etc.).

kalziumsilikatplatten-verarbeiten-kleben

2. Kleben

Nach dem Grundieren der Wand und der Dämmplatten (keine Wartezeit!), wird der Kleber angerührt und mit einer Zahnkelle auf die Wand gebracht.

kalziumsilikatplatten-anbringen-verspachteln

3. Anbringen & Verspachteln

Die Kalziumsilikatplatten werden an die Wand gedrückt bzw. geklopft und dann mit unserem Spezial-Glättspachtel verspachtelt.

Kalziumsilikatplatten verarbeiten: Video-Anleitung

Ihre Vorteile mit unseren Produkten

 

Kein Armierungsgewebe nötig (durch unseren speziellen Glättspachtel) - ein Arbeitsschritt weniger für Sie!

✔ Sie können den sanierten Wohnraum am gleichen Tag der Verarbeitung wieder nutzen - keine Ausgasungen!

✔ Wir verwenden nur bauaufsichtlich zugelassenes Material - keine gesundheitsschädlichen Substanzen!

✔ Bei uns erhalten Sie große Platten: 100 x 100 cm - schnelle Verarbeitung und eine bessere Dämmung durch weniger Fugen (weniger Wärembrücken)!

✔ Wir bieten extra dicke Platten, bis zu 100 mm - dadurch entsteht eine bessere Dämmung und Sie sparen Energiekosten!

✔ Sie können mit unserem Spezialkleber Kalziumsilikatplatten auch auf Gipsputz verkleben!
Gipsputz muss nicht entfernt werden - spart Zeit und Geld!
(Wichtig: Spezial-Wandgrundierung nötig; Einbauanweisungen lesen und Merkblatt Gipsputz unbedingt beachten!)

Kalziumsilikatplatten verarbeiten: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Fotostory: Einbau Kalziumsilikatplatten

 

Zuschneiden, kleben, verspachteln - fertig!
So leicht lassen sich die Kalziumsilikatplatten anbringen. Dünne Platten können mit einem Cuttermesser geschnitten werden, mit dem (elektrischen) Fuchsschwanz ist es noch einfacher.

Die Kalziumsilikatplatten sind einbaufertig geschliffen, dadurch ist keine Schleifarbeit der Platten nötig. Das Anfeuchten minimiert die Staubbelastung beim Zusägen - sauber und schnell.

Durch die DIN ISO zertifizierte Produktion ist die Platte maßhaltig. Was dies bedeutet lernt man leider erst dann, wenn man ein nicht-maßhaltiges Produkt verarbeitet - es entstehen schier unlösbare Probleme! Nicht bei uns: Die Verarbeitung unserer Produkte geht denkbar schnell und problemlos! Wenn Sie eine etwas rauere Struktur wollen, dann empfehlen wir den Klimaplatten-Rollputz ("Streichputz") mit 1 mm Körnung.

Weitere nützliche Tipps zum Verarbeiten und Einbau finden Sie in unserem Downloadbereich oder bei Häufige Fragen - stöbern Sie, es lohnt sich!

 

 

einbau-kalziumsilikatplatten-fotostory

Nützliches Zubehör

Tipp: Für den Einbau von Kalziumsilikatplatten bieten wir sehr nützliches Zubehör zur Vereinfachung der Montage an. Macht Ihnen den Einbau noch einfacher.

Nützliches Zubehör zum Einbau - bei uns auf Wunsch erhältlich!

Unsere Kalziumsilikatplatten aus DIN ISO zertifizierter Produktion. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Maßhaltigkeit unserer Innendämmplatten gewährleistet ist. Dies ist bei der Montage entscheidend.

Unser großes, praktisches Format 1 m x 1 m beschleunigt den Einbau (im Vergleich zu kleinen Platten) und minimiert die Fugenanzahl und deren Verspachtelung. Schnelle Verarbeitung, weniger Wärmebrücken, höhere Energieeinsparung!

kalziumsilikatplatten-zubehoer
0
Warenkorb